German 11

Download Wirkprozesse und personenbezogene Wirkungen von kollegialer by Kim-Oliver Tietze PDF

By Kim-Oliver Tietze

Kollegiale Beratung ist weit verbreitet - in Unternehmen, im Sozialbereich und in pädagogischen Berufsfeldern. was once kann kollegiale Beratung bewirken und wie lassen sich diese Wirkungen erklären? Hinter der einfachen Idee, dass sich Berufstätige in Gruppen wechselseitig und systematisch zu schwierigen Fällen aus der Berufspraxis beraten, steckt ein komplexes Gefüge von Wirkprozessen. Anhand der review eines 15 Monate umfassenden Programms wird gezeigt, dass kollegiale Beratung berufliche Beanspruchungen vermindern und berufliche Handlungskompetenzen steigern kann.

Show description

Read or Download Wirkprozesse und personenbezogene Wirkungen von kollegialer Beratung: Theoretische Entwürfe und empirische Forschung PDF

Best german_11 books

Sexuelle Traumatisierung und ihre Folgen: Die emotionale Dimension des sexuellen Missbrauchs

Das Buch liefert Ergebnisse einer empirischen Untersuchung im Zusammenhang mit sexueller Traumatisierung sowie deren Folgeerscheinungen. Es wurden Frauen befragt, die in ihrer Kindheit und Jugend sexuelle Gewalt erleben mussten. Die erlebte emotionale Belastung und die damit verbundenen "Verhaltensauffälligkeiten" werden aus zahlreichen Fallbeispielen ersichtlich.

Bedrohungen der Demokratie

Über die Zukunft der Demokratie entscheiden ihre Bedrohungen. Diese haben zwei Seiten: auf der einen Seite stehen Bedrohungen wie der Verlust politischer Steuerungsfähigkeit in einer globalisierten Welt oder der Verlust von Sicherheit durch transnational agierende Terroristen. Auf der anderen Seite stehen solche wie der Verlust von Legitimation durch die Verweigerung politischer Partizipation oder wie der Verlust von politischer Urteilskraft durch massenmediale Überinformation.

Bestellt und nicht abgeholt: Soziale Ungleichheit und Habitus-Struktur-Konflikte im Studium

Wie werden soziale Herkunft und Ungleichheit im Studium erlebt und verarbeitet? Dieses Buch vermittelt "Statistik" und "Erleben" nicht nur theoretisch, indem eine an Pierre Bourdieus Sozioanalyse angelehnte Heuristik von Habitus-Struktur-Konflikten vorgestellt wird. Vielmehr zeigt die examine von Studienberatungsgesprächen, studentischen Wochenberichten und Interviews, dass Studierende nicht-akademischer Herkunft nicht nur verstärkt unter der mangelnden Passung ihres Habitus zu den vorgefundenen kulturellen Mustern leiden, sondern dass soziale Ungleichheit in verschiedenen Formen subtil thematisiert wird.

Extra resources for Wirkprozesse und personenbezogene Wirkungen von kollegialer Beratung: Theoretische Entwürfe und empirische Forschung

Sample text

Eltern werden, Suchterkrankungen) oder Stigmatisierungen (z. B. Homosexualität) verbunden sein kann (Humphreys & Rappaport, 1994). Die Ziele ihrer regelmäßigen Zusammenkünfte bestehen darin, mit vereinten Kräften Probleme zu überwinden, die persönlichen Lebensumstände zu verändern sowie häufig darin, den gemeinsamen Anliegen im sozialen oder politischen Umfeld Gehör zu verschaffen (Matzat, 2004). Humphreys und Rappaport (1994) weisen darauf hin, dass der Terminus selfhelp (Selbsthilfe), welcher eine Individualität suggeriere, den Kern der kollektiven Aktivität nicht treffe und schlagen vor, wegen des reziproken Charakters der Unterstützung passender von mutual aid (wechselseitiger Hilfe) zu sprechen, wie es in Teilen der Forschung üblich sei.

Riedel, 2003). In jüngster Zeit erschienen aktuellere Übersichten zum mittlerweile erweiterten Forschungsbestand zum Coaching (Greif, 2008; Künzli, 2009) und zur Supervision (Hausinger, 2008). 1 Übersicht der empirischen Arbeiten zu kollegialer Beratung Mit Hilfe der vier Kernmerkmale (vgl. 3) ist es möglich, die relevanten empirischen Forschungsbeiträge zu kollegialer Beratung zu extrahieren und diejenigen Quellen auszuschließen, die vom Format in mindestens einem Merkmal abweichen (vgl. 4). Aus dem deutschsprachigen Raum liegen bisher vier empirische Forschungsarbeiten als Dissertationen vor, welche sich kollegialer Beratung als alleinstehende Maßnahme in pädagogischen Berufsfeldern widmen: von Rotering-Steinberg (1983), von Tiepmar (1994), von Nold (1998; Ott-Nold, 1995) sowie von Fiege (1999; Fiege & Dollase, 1998).

Selbsthilfegruppen können eine Reihe von Wirkungen haben: Bezogen auf gesundheitliche Themen kann eine Teilnahme therapeutische Effekte beim Verlauf von Erkrankungen bewirken und dazu beitragen, einen individuell günstigen Umgang mit dem Problem zu erlernen. Selbsthilfegruppen können darüber hinaus das professionelle Versorgungssystem so beeinflussen, dass dessen Angebote sich stärker an den Bedürfnissen der Betroffenen orientieren und somit insgesamt zu Kosteneinsparungen im Gesundheitssystem beitragen (Matzat, 2004).

Download PDF sample

Rated 4.77 of 5 – based on 10 votes